Was ist? Der Ukraine Konflikt erklärt

In der Ukraine herrscht Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Das wisst ihr sicherlich alle. Da aber nicht in allen Klassen auf diesen eingegangen wurde, klären wir im Folgenden einige Dinge, die man wissen sollte. Außerdem appellieren wir an euch, dass ihr euch weiter auf dem Laufenden haltet. Dafür geeignet sind der Live-Blog auf tageschau.de, die Tagesschau, ARD, ZDF und NTV, aber auch auf der Instagram-Seite der tageschau gibt es ständige Updates und Livestreams.

Was ist? Ursachen und Hintergründe

Nach vielen historischen Wirren zuvor gehörte die Ukraine in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg bis 1991 zur Sowjetunion, einem Großreich, zu dem unter der Führung Russlands sehr viele weitere Staaten gehörten. Aber z.B. nicht Polen und die DDR. Diese waren eigenständige Staaten, die über den Warschauer Pakt / Vertrag mit der Sowjetunion in einer Verbindung standen – so wie die BRD mit den USA und der Nato. Im Dezember 1991 löste sich die Sowjetunion auf, seitdem ist die Ukraine ein eigenständiger Staat. Die Ideologie, also Weltansicht, des russischen Präsidenten Vladimir Putin besagt allerdings, die Ukraine gehöre zum „Herzen Russlands“. Er akzeptiert sie nicht als eingeständigen Staat, denn sie besitze kein Existenzrecht. Unter dem Vor-Vorgänger des heutigen Präsidenten Wolodimir Selenskij, Wiktor Janukowytsch, war diese Ansicht kein Problem. Dieser war pro-russisch, also für eine Annäherung an Russland. 2013 wollte er ein von seiner Regierung vorbereitetes „Assoziierungsabkommen“ mit der EU nicht unterschreiben und lieber mit Russland zusammenarbeiten. Daraufhin gab es viele Demonstrationen von pro-europäischen Bürgern, die gewaltsam von der Polizei bekämpft wurden. Am Ende floh der ukrainische Präsident aber vor diesen Protesten 2014 nach Russland, wo er sich wohl immer noch aufhält. Ein erstes Abkommen mit der EU wurde letzten Endes 2014 von einer Übergangsregierung geschlossen. Schon während der Demonstrationen hat die Russische Föderation als Reaktion die ukrainische Krim, eine Halbinsel am Schwarzen Meer, militärisch besetzt. Das nennt sich Annexion. 

Was ist? Die NATO

Die North Atlantic Treaty Organisation, kurz NATO, ist ein Zusammenschluss aus heute 30 Mitgliedsstaaten. Wichtige Mitglieder sind die USA, Kanada, Frankreich und auch Deutschland. Alle Staaten haben ähnliche Werte, wie z.B. oft die Demokratie. Ziel ist es, die Demokratie zu verbreiten. Die Devise der NATO lautet: Wird ein Mitgliedsstaat angegriffen, werden damit alle NATO-Mitglieder angegriffen. Die Ukraine ist kein Mitglied. Bis 2004 hat sich die NATO immer weiter in Richtung Osten vergrößert, kam Russland also näher. Polen, Estland und Rumänien kamen unter anderem dazu. Zwischen Russland (keine Demokratie mehr) und der NATO liegen in Mitteleuropa nur noch Belarus (Weißrussland) und die Ukraine. Putin fühlte sich davon schon bedroht und hat sich deshalb bemüht, die Ukraine als Puffer zur NATO auf seiner Seite zu behalten. Die Ukraine, das Volk und die Regierung, wollten und wollen jedoch der Europäischen Union beitreten. „Russland kann sich nicht sicher fühlen, sich nicht entwickeln und nicht existieren, wenn es ständig von der Ukraine bedroht wird“, sagte Putin in seiner Fernsehansprache am 24.02.2022, der Tag, an dem er den Krieg begonnen hat. Er fühle sich bedroht und wolle die Ukraine und ihre Bürger von den, so wörtlich, „drogenabhängigen Neonazis“ befreien. 

Derzeit kämpfen nur Russland und die Ukraine gegeneinander, denn die NATO führt keinen Krieg, solange kein Mitgliedsstaat angegriffen wurde. Dennoch unterstützt sie die Ukraine mit Geldern, Ausrüstung und Waffen und bemüht sich um Verhandlungen. 

Was ist? Aktuelles Geschehen

Putin will also nicht, dass die Ukraine sich dem Westen, der EU und der NATO, weiter annähert. In den vergangenen Wochen rückten russische Militärs bis zur ukrainischen Grenze vor. Es gab viele Truppen-Übungen. Auch mit dem Partner Belarus führte Russland Militärübungen durch. Am 19.02. erkannte Russland die beiden ukrainischen Gebiete Donezk und Luhansk im Osten der Ukraine, an der russischen Grenze offiziell als unabhängig an. Beide Regionen sind wichtige Industriestandorte und Separatistengebiete, d.h. sie werden von mehrheitlich pro-russischen Menschen bewohnt. International wurde diese Handlung nicht anerkannt, genausowenig wie die Anerkennung der Krim als russisches Gebiet. Am 24.02. gab es dann erste Angriffe von Russland auf die Ukraine. Seitdem wird vor allem Kiew, Hauptstadt und Regierungssitz, angegriffen. Viele Menschen sind auf der Flucht in den Westen oder verstecken sich in U-Bahn-Tunneln, da diese besonders bombensicher sind.

Die völkerrechtlich illegalen Handlungen Russlands werden von der EU und von der NATO scharf verurteilt. Deshalb wurden gegen Russland Sanktionen verhängt. Sanktionen sind Strafen. Das ist so, als ob ihr ein Fernsehverbot bekommt, wenn ihr etwas angestellt habt.

Was ist? SWIFT

Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication ist eine Genossenschaft für sicheren Zahlungsverkehr weltweit. Der Hauptsitz ist in Belgien. Über 200 Länder sind beteiligt. Zum Beispiel laufen die Gas-Zahlungen zwischen Deutschland und Russland über SWIFT ab. Der Ausschluss Russlands aus diesem Zahlungssystem ist eine der eben genannten Sanktionen. Damit wird versucht, Russland allgemein auszuschließen und einen schlimmeren Krieg durch fehlende finanzielle Mittel zu verhindern. Es kann dort sogar durchaus zu einem Wirtschaftszusammenbruch kommen.

Bitte haltet euch weiter auf dem neuesten Stand. Achtet dabei auf die Authentizität der Seiten. Wir beantworten gerne Fragen und klären auch Begriffe.

Mara Grotewohl

Titelbild: Ben Kuhls

von Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.