Schultagsretter auf vier Pfoten

Bild von Christina von Rabenau

Hi, ich habe Frau von Rabenau und Findus, ihren Hund, begleitet, um zu erfahren, wofür genau ein Schulhund da ist. Findus wird 3 Jahre alt und ist ein Kleinpudel. Er ist neugierig, ruhig und lernt auch gerne. Der kuschelige Hund hat lockiges, schwarz-weißes Fell und wie auch der Name der Rasse sagt, ist er etwas kleiner. 

Die Ausbildung zum Schulhund

Im Schulhundekurs wird eigentlich der Lehrer zu einem Schulhundeführer ausgebildet, damit er seinen Hund besser einschätzen kann und dann auch merkt, wenn das Tier sich in stressigen Situationen befindet. Diese Ausbildung kann man z.B. in Hundeschulen machen. Aber ein Schulhundeführer kann andere Lehrer nicht einfach zu Schulhundeführern ausbilden. Nicht alle Hunderassen sind zum Schulhund geeignet, sagt Frau von Rabenau.

Der Schulhund im Unterricht

Die Lehrerin, die Kunst, Deutsch und Philo/WuN unterrichtet, nimmt Findus mit, damit der Unterricht interessanter ist. Die Schüler haben mehr Spaß am Unterricht und sind konzentrierter, sagt die Schulhundeführerin. Das kann ich bestätigen, denn ich war im Kunstunterricht der 8. Klasse dabei. Findus darf durch den Raum rennen und wenn er zu jemanden kommt, darf man ihn streicheln, was alle auch gerne tun. Allerdings soll man ihn nicht festhalten und eine Hand auf dem Tisch und am Stift behalten.

Wirkung auf die Schüler

Eltern dagegen seien oft misstrauisch und denken, dass der Hund die Kinder ablenkt und den Unterricht stört. Aber in Wirklichkeit beruhigt er und erweckt Vertrauen. Ich hatte schon ein paar Mal Unterricht mit Gemma, der Hündin von Frau Dr. Stiegelmeier, über die ihr hier in der Schülerzeitung einen älteren Artikel finden könnt: https://sz.gymnasium-lachendorf.de/unser-schulhund-gemma/ . Als ich eine Lateinarbeit geschrieben habe, war es schön, einmal kurz Gemma zu streicheln und den Kopf frei zu bekommen. Im Schulhundekonzept heißt das Stressreduktion. Die meisten Schüler sehen das ähnlich bei Findus, denn er ist süß, knuddelig und es ist toll, wenn er vorbeikommt. Das motiviert beim Arbeiten.

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen und ihr wisst jetzt etwas mehr über Schulhunde. 😊Leona W.  

von Leona Weick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.