Vorläufiger Abschluss des digitalen Tschechienprojekts

Am 31.5.2021 fand die letzte Videokonferenz des Tschechien-Projektes statt. Vier der deutschen Schüler sowie Frau Dannenfeld nahmen von der Schule aus teil. Herr Schlicht von Rabenau und die restlichen Schüler von Zuhause.

Nach einer kurzen Verspätung aufgrund technischer Probleme in unserer Schule konnte es beginnen. Im Gegensatz zu dem Vorurteil, dass die Technik in Osteuropa schlecht sei, waren es natürlich wieder wir mit den Problemen. Die Technik in Tschechien funktioniert einwandfrei.

Tina startete mit einem aktiven Spiel, in welchem sie Anweisungen auf Deutsch und Tschechisch gab. Diese sollte man dann nachmachen. Die Anweisungen bestanden hauptsächlich daraus, dass man so tun sollte, als würde man ein Pferd reiten oder man musste sich nach links oder rechts beugen. Zudem haben alle im Chor die Anweisungen bzw. Vokabeln nachgesprochen.

Als Nächstes hatten wir noch einmal 10 Min. in den kleinen Gruppen, um unsere Präsentationen, welche wir beim letzten Mal aufbekommen hatten, vorzubereiten und uns miteinander abzusprechen. Dir Präsentationen waren Jamboards mit mehreren Folien.

Anschließend wurden die Präsentationen der ganzen Gruppe vorgestellt und es wurden noch ein paar Kommentare dazu gesagt.

Unsere vorletzte Aktivität bestand darin, in kleinen Gruppenräumen, welche nach 1-2 Min. automatisch die Personen wechseln, mit verschiedenen Leuten dieses Projektes Ideen zu sammeln, was man denn in Zukunft gemeinsam machen wolle. Die zumeist genannte Idee war, dass man mal den Ort der anderen Schüler sehen wollte. Andere Ideen waren beispielsweise Brieffreundschaften oder während des Besuches der Anderen gemeinsam ins Café gehen. Zudem wollen einige Rezepte oder ähnliches austauschen.

Zum Abschluss gab es noch eine Fragerunde dazu, was uns (nicht) gefallen hat und was wir evtl. anders gemacht hätten. Wir haben Unterschiede und Gemeinsamkeiten, die uns zwischen den Ländern und uns Schülern aufgefallen sind, benannt und noch eine Bewertung des Projektes und der Aufgaben, die wir während des Projektes bekamen, abgegeben.

Schlussendlich haben sich alle verabschiedet und somit das Deutschland-Tschechien-Projekt abgeschlossen.

Es hat allen Spaß gemacht und Interesse am anderen Land geweckt!

Vielleicht sieht man sich ja in 2 Jahren mal persönlich.

Danke an den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, der uns dieses Projekt ermöglicht hat!

Clarissa Wellnitz

von Clarissa Wellnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.