Hoher Besuch – eine Expertenbefragung

Am 26. August 2016 gab es ein ganz besonderes Ereignis im Politikunterricht der Klasse 9e. Toralf Ankermann hat sich auf die Reise gemacht um ein paar Fragen der neugierigen Schüler zu beantworten, sie aus dem gewöhnlichem Unterricht zu retten – und sich vielleicht auch schon mal ein paar zukünftige Arbeitskräfte zu sichern. Moment mal, Toralf Ankermann, wer ist das überhaupt? Für alle, die jetzt gerade auch ein Brett vor dem Kopf haben: Herr Ankermann leitet die Ankermann GmbH & Co KG. Für alle, die jetzt immer noch nicht wissen, wer das ist: Dieses Unternehmen leitet acht Edeka Geschäfte mit insgesamt um die 370 Mitarbeitern. Ganz schön beeindruckend, was? Das fand auch die 9e, die diesen Experten hinzuzog, um sich ein wenig mehr Klarheit im Thema „Unternehmen“ zu verschaffen. Denn wer wäre schon besser dafür geeignet, Schülern ein paar Fragen zu beantworten, als ein echter Unternehmensleiter, also jemand, der den ganzen komplizierten Zyklus der Unternehmungsgründung schon mal durchlaufen hat? Also zog die Klasse es trotz des unbarmherzig heißen Wetters durch – mit belohnendem Erfolg. Nachdem uns Herr Ankermann etwas über das Unternehmen selbst und seine Mitarbeiterin Frau Wolff uns die Ausbildung und Karrieremöglichkeiten näher gelegt hat, hatte die Klasse noch genug Zeit, um alle ihre Fragen zu stellen, die sie vorher schon im Politikunterricht gesammelt hatten. Fazit, das Unternehmen Ankermann kann wirklich mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Mit insgesamt 30 Ausbildungsberufen und mit versprochener Unterstützung der älteren Arbeitskräfte scheint eine Karriere durchaus eine gute Möglichkeit zu sein, nach der Schule weiter zu machen. Wer ernsthaft darüber nachdenkt und noch eine Arbeitsmöglichkeit sucht, sollte unbedingt mal auf der Homepage vorbei schauen, wenn auch vielleicht erstmal nur für ein Praktikum. Auf jeden Fall hat sich der Expertenbesuch aus Sicht der 9e gelohnt, vielleicht wird es sogar den Schnitt der nächsten Klassenarbeit ein wenig aufbessern (wir hoffen alle das Beste ;D), besonders angenehm fanden wir aber den familiären und vertrauten Umgang, der schon von Anfang an zwischen Experten und Klasse herrschte. Von mir war’s das jetzt, wir alle würden eine Expertenbefragung jederzeit an andere Klassen weiter empfehlen, ich hoffe ich konnte euch ein wenig unterhalten und über eine Expertenbefragung aufklären, falls Fragen bestehen, schreibt mir einfach eine E-Mail :D.

Herr Ankermann in der 9e
Danke an Jacqueline Misjurin für das Foto

von Maxine Eicker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.