Wasserverschmutzung

Wasser diente immer schon dazu, Abfälle wegzuspülen. Solange die Zahl der Menschen gering und die genutzten Stoffe biologisch abbaubar waren, war dies auch kein Problem. Mit steigender Bevölkerung und zunehmend gefährlichen Stoffen, vor allem durch die industrielle Revolution, änderte sich dies allerdings.

Was kann ich gegen Wasserverschmutzung tun?

  1. Wasser sparen, indem man nicht zu lange und zu oft duscht, selten badet und Wäsche nicht unnötig wäscht
  2. Weniger Waschpulver benutzen und nicht überdosieren
  3. Blumen mit Regenwasser gießen
  4. Reiniger, die biologisch abbaubar sind, oder Waschnüsse verwenden
  5. Keine Weichspüler verwenden, denn sie belasten sinnlos die Umwelt
  6. Die Waschmaschine nur anstellen, wenn sie voll ist

Man muss bedenken…

-ohne Wasser gibt es keine Schwimmbäder

-ohne Wasser gibt es keinen Regen für die Pflanzen und Felder

-ohne Wasser gibt es nichts zu trinken

Kurz: Ohne Wasser geht es nicht, also sollte man darauf achten, Wasser zu sparen und nicht unnötig zu verbrauchen.

von Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.