Für immer vielleicht?

Beziehungen von heute haben keinen guten Ruf und scheinen so ganz anders als die von früher. Aber was hat sich denn verändert, was können die Pärchen von früher so anders gemacht haben? Unserer Generation wird vorgeworfen, dass wir zu unverbindlich wären, immer auf was Besseres warten würden und nie zufrieden mit dem, was wir haben, seien. Auch hört man, dass zu schnell aufgegeben und nicht genug versucht würde, um die Beziehung zu retten. Doch es gibt auch heute Paare, die uns das Gegenteil beweisen, von denen wir lernen können. Ein solches Paar gab es früher an unserer Schule und nun werden die beiden bald heiraten. Wir hatten die Chance, sie zu interviewen. Alina und Yannick heißen die zwei und sie sind jetzt schon ca. 10 Jahre zusammen.

Kennengerlernt haben sie sich 2007, als sie zusammen im Tanzkurs nach der Konfirmation getanzt haben. 2008 kamen sie dann in eine Klasse, wo sie sich besser kennenlernten und beste Freunde wurden, obwohl sie schon früh gemerkt hatten, dass es irgendwie „anders“ zwischen ihnen war. Sie trafen sich zum gemeinsamen Lernen, gingen ins Schwimmbad und verbrachten auch sonst Zeit miteinander.

Als sie dann zusammenkamen, war ihre erste Beziehung zuerst eher oberflächlich, Yannick fand Alina am schönsten in der Klasse. Ihre Beziehung hat sich weiterentwickelt und hält bis heute, obwohl oder vielleicht auch weil sie sich nicht jeden Tag sehen. Alina arbeitet im Schichtdienst in Braunschweig und Yannick hat in Hannover studiert und arbeitet jetzt in einem Ingenieurbüro in Hannover. Sie sehen sich mindestens ein Mal die Woche, spielen beide Handball in Lachendorf und verbringen ihre Freizeit zusammen. Auch früher gehörten sie nie zu den Paaren, die immer aufeinander „glucken“. Nun suchen sie eine gemeinsame Wohnung, sodass sie sich dann öfter sehen werden.

Zehn Jahre sind eine lange Zeit, in der es auch mal zum einen oder anderen Streit kommen kann, auch bei Alina und Yannick, die aber bisher nur einen wirklich ernsten Streit hatten. Die beiden gehen aber nie abends ins Bett, bevor sie sich nicht ausgesprochen und versöhnt haben. Um sich nach einem Streit wieder zu vertragen, sagen sie, darf man nicht so stur sein und muss auch über seinen eigenen Schatten springen können. Denn wenn keiner nachgibt und vergeben kann, muss man sich auch nicht wundern, wenn man sich nicht vertragen kann.

Doch trotz Streitereien ist es schön, in einer Beziehung zu sein, gemeinsam Zeit zu verbringen, nicht allein sein zu müssen und zu wissen, dass abends jemand auf einen wartet. Alina und Yannick reden viel miteinander, offen und ehrlich, auch, wenn das nicht immer ganz angenehm ist. Ehrlichkeit ist für sie das wichtigste in einer Beziehung, womit sie auch ihr Erfolgserlebnis begründen. Außerdem darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Die beiden ergänzen sich auch gut, Alina ist immer voller Power und will viel unternehmen, Yannick ist eher der Ruhepol. Die Kombination aus beiden bildet ein gutes Team. Auf die Frage, wer von beiden die Hosen anhat, war sein Blick auf Alina eindeutig.

Was wir von ihnen lernen können, ist also, dass man auch mal nachgeben und sich auf den anderen einstellen muss, denn jeder hat so seine Eigenarten, mit denen es gilt, klarzukommen. Wenn einem dies aber gelingt, ist eine Beziehung etwas sehr Schönes im Leben.

Und an alle Singles da draußen, die sich diesen Artikel über ein glückliches Paar durchlesen und sich fragen, was in ihrem Leben falsch gelaufen ist – denkt dran, im Kühlschrank brennt immer ein Licht für euch.

von Gast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.