Ein erfolgreiches Börsenspiel 2018

Das Börsenspiel wird alljährlich von der Sparkasse ausgerichtet und ist besonders für Schüler, aber auch für Lehrer, als spielerischer Wettbewerb mit einem virtuellen Spielkonto gedacht. Dieses Jahr belegte unsere Schule alle drei Plätze. Wir haben einen Teilnehmer unserer Schule interviewt und einige Fragen gestellt.

Was musstet ihr beim Wettbewerb machen und wie lief das ab?

Man hat am Anfang ein Startdepot von 50.000 € bekommen und musste dann versuchen mit dem Kauf von Aktien Gewinn zu erzielen. Es begann im Herbst und ging bis Mitte Dezember.

Was sind Aktien eigentlich?

Aktien sind Anteile an einer Firma. Wenn man diese kauft, bekommt man den prozentualen Anteil des Gewinnes auf die Aktie und genauso verhält es sich dann auch bei Verlusten.

Wie bist du dies angegangen?

Wir haben alle gemeinsam überlegt, was Sinn machen würde, gerade im Hinblick auf Weihnachten, denn in der Vorweihnachtszeit geht das Spiel ja zu Ende. So haben wir dann zum Beispiel Aktien von einer Modefirma und Lufthansa gekauft.

 Wie viel Geld hattest du am Ende?

So genau weiß ich das schon gar nicht mehr, aber besonders viel war es nicht. Ich meine irgendetwas um die 150 €.

Welchen Platz hast du gemacht? Gab es Preise?

Meine Gruppe hat den 12. Platz belegt, also aus dem Landkreis Celle.

Wir haben alle jeweils einen 15 € iTunes Gutschein erhalten und noch insgesamt 50 € für uns alle.

Wer hat am Ende gewonnen?

Den ersten Platz hat auch eine Gruppe unserer Schule belegt.

Von Karen Heuer und Lisa Simon

von Lisa Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.