Günni-Gustav-Hugo Kant Teil 5

Günni hatte es satt: Immer diese Wochenenden und Ferien, es war einfach zu langweilig, wenn keine Schüler und Lehrer im Haus sind, die man ausspionieren kann. Und immer nur mit seinen Freunden spielen, mag ja lustig sein, aber wird auf die Dauer auch irgendwann langweilig. Günni wollte verreisen! Aber wohin? Vielleicht nach Skeletthausen? Da wollte er schon immer mal hin*, aber es war alles ausgebucht. Seine Verwandten und alten Freundevon der Skelettschule und -uni besuchen? Er suchte im Skeportal nach Flügen und einer Ferienwohnung und er hatte Glück, es gab noch günstige Flüge. Die Schule würde, wenn es zu teuer wäre, sicher etwas merken. Er buchte eine tolle Ferienwohnung in der Nähe von seinem Elternschloss. 

Löschdecke, Feuerlöscher, Zahnbürste, Zahnpasta, Bürste, Haargel, noch etwas? Günni war sich nicht sicher, was braucht man denn schon für vier Tage? Als er alles gepackt hatte und sich auf den Weg machen wollte, fiel ihm auf, dass ja alles fürs neue Schulhalbjahr umgeräumt werden muss und es auffallen wird, wenn er nicht da ist. ,,Mist, Mist, Mist“,dachte sich Günni. Schon wieder schafft er es nicht! Und dabei hatte er es doch schon allen gesagt, dass er kommen würde und dass sie ihn am Sketthafen abholen sollten.

Aber was blieb ihm anderes übrig, als zu stornieren und allen zu sagen, dass er doch nicht kommen werde.

Aber nächste Ferien wird es ganz sicher nach Skeletthausen fliegen! Er hat sich schon im Kalender zwei Wochen markiert, in denen nichts ist, und auch schon alles gebucht.

Na dann, alle Daumen drücken, die ihr habt!

*siehe Günni-Gustav-Hugo-Kant Teil zwei -Super Günni

von Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.