Dr. Moser – ein ganz besonderer Fall

Viele Schüler kennen ihn, den Bayrisch und ein wenig Russisch sprechenden Herrn Moser. Manche mögen ihn, manche nicht. Sein Lieblingsfach ist Textiles Gestalten, welches nur an der Oberschule angeboten wird. Früher, als er noch zur Schule ging, mochte er Nadelarbeit (Klasse 4) sehr gerne. Er selbst behauptet, er sei so, wie er ist, vom Himmel gefallen. Wer von Herrn Moser gemocht wird, hat Glück und wird nicht selten ein wenig geneckt. Seine Schüler und Schülerinnen müssen starke Nerven haben, denn während der Arbeitsphasen spielt Herr Moser gerne mit seinem Schüsselbund (der kann ca. 1,5 Meter lang werden) oder er baut Büroklammerketten. Um Schüler zu ärgern, schreibt er an der Tafel auch mal in Schreibschrift, ansonsten schreibt er Druckschrift.

Aber nun zu den Geschichten von Herrn Moser:

Herr Moser unterrichtet Werte und Normen und in der siebten Klasse gibt es dort vier Themenbereiche, drei davon handeln von Religion. In diesen Themen kommt meist der ,,Latschen-Typ“, auch bekannt als Jesus, vor. Jesus wird von ihm so genannt, weil er Latschen getragen hat und mit diesen ,,durch die Gegend gelatscht ist.“

Wer Latschen trägt, der latscht, wer Stiefel trägt, der stiefelt, und so weiter, heißt es. Als Herr Moser ein Jugendlicher war, hat er nachts bei Vollmond immer Hasenwolpertinger*gejagt. Er selbst hat einen brasilianischen Eichhörnchen-Wolpertinger. Oder er hat Großschuppeneidechsenfische geangelt, die er selbst mindestens einmal pro Woche isst und auch der jetzigen 7B schon zum Essen mitgebracht hat. Schüler finden, der Fisch schmeckte salzig und hat gestunken und viele haben nach der Verkostung den Mund vor Ekel ausspülen müssen.

Ehrenamtlich setzt Herr Moser sich für Schüler ein und kümmert sich um die Vegetation auf dem Schulhof, indem er sich für die Hecke an den Bushaltestellen und die kleinen Bambussträucher einsetzt. Wer durch den Bambus läuft, wird mit einem Schwall von wütenden Worten belehrt. Wer ihn kennt, mag ihn oder nicht und wird viel Spaß im Unterricht haben. Wer Glück hat, bekommt sogar sein „Nein-ich-habe-eure-Arbeiten-noch-nicht-korrigiert“-T-Shirt zu sehen, aber wenn man ihn nach seinem Alter fragt … nützt es nichts, weil er es vergessen hat.

*Hasenwolpertinger sind Fantasiewesen aus Hase, Ente und Hirsch

von Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.