Der neue „See“ auf dem Schulhof

Seit der gesamte Schnee geschmolzen ist und es so viel geregnet hat, gibt es einen gefüllten „See“ auf dem Schulhof, der vorher leer war. Der ,,See“ ist an manchen Morgen sogar zugefroren. Aber man durfte – und darf! – das Eis aus Sicherheitsgründen nicht betreten. Einige Personen haben ohne Erlaubnis Holzpfähle geworfen, um das Eis aufzubrechen und der „See“ ist so tief, dass man fast schon sein Seepferdchen darin machen könnte.

Bereits vor den Winterferien war er komplett zugefroren. Seitdem sind auch schon einige Bälle auf das Eis gerollt, aber da das Eis nicht betretbar ist, müssen die, deren Bälle auf dem ,,See“ bleiben, warten, bis er wieder leer ist.

Wie dick das Eis ist, kann man nicht genau sagen, da es Temperaturschwankungen gibt. Die Tiefe des Wassers ist ebenfalls unbekannt – seid also nicht leichtsinnig und betretet die Eisfläche nicht.

von Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.