Apfelpause

Erst vor ein paar Tagen war die zweite große Pause wieder eine Apfelpause. Es gab drei verschiedene Apfelsorten, Holzsteiner Cox, Elstar und Zari. Ich habe alle drei Apfelsorten probiert und sie waren sehr lecker. Zum Teil waren die Äpfel süß und ein bisschen sauer. Äpfel sind eine wichtige Quelle von Vitaminen. Gesponsert werden sie vom Obst- und Beerenhof Alps in Gockenholz. Herr Alps unterstützt die Apfelpause, indem er die Äpfel für die Schülerinnen und Schüler zu einem sehr günstigen Preis abgibt. Das E-Center Cramer in Lachendorf zahlt uns zweimal im Monat je 100 Schuläpfel, sodass alle kostenfrei in der Apfelpause naschen können.

Die Admins unterstützen das Team der Apfelpause mit der IServ-Ankündigung, von Herrn Oehlmann bekommen die Helfer Akkuschrauber für den motorisierten Spiralschneiderantrieb und die Gerätschaften zum Fegen und Wischen. Die Gastro-Behälter stammen aus der Mensa und die Mensa-Frauen sind so nett und erledigen den Abwasch der Schalen, Bretter und Messer für uns. So kann das Team alles abgewaschen und abgetrocknet wieder abholen. Und auch das Sekretariat ist eingebunden und leiht den Profil-Schülern beispielsweise die Schlüssel für den Fahrstuhl.
Ihr seht also, dass neben den Schülern des naturwissenschaftlichen Profils viele helfende Hände und Unterstützer an der Apfelpause beteiligt sind, die man gar nicht sieht.

Die nächsten Termine der Apfelpause:

Mi, 18.10.2017 2. gr. Pause

Mi, 25.10.2017 2. gr. Pause

Demnächst auch mit den Sorten Gala, Rubinette und Santana!

Autorin: Juliane

 

Thumbnail: https://pixabay.com/p-490474/?no_redirect

von Leo Tritthart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.